27. März 2012

Aus alt, mach neu!

Seltsames Wetter in Berlin. Aber eigentlich kann mir das ja egal sein, ich habe Taschentücher, Bücher zum Lesen (und lernen, das ist wichtiger, mään Emily!) und nebenbei kann ich mir immer mal wieder Hustensaft einpfeifen. Ja, ich, beziehungsweise mein Körper, hat es für nötig gehalten, noch mal schnell ein paar Tage vor den Ferien schlapp zu machen und mir den Beginn der Woche mit schwerem Schnupfen und Kratzen im Hals zu versüßen - Danke! Gerade die Woche, in der ich ja diese drei Tests schreiben sollte. Naja, die kann ich sicher auch nachschreiben. Doch Langeweile macht kreativ und nach dem dritten Tag krank (Immer noch nicht genug gelernt, aufgeräumt und Freizeit gehabt, dank des Stresses, der ersten beiden Aktivitäten) sollte sich dann mal irgendwas ändern, so fand ich. Schließlich habe ich mich dann mal ran gemacht meine Schminkkommode, wenn man sie so nennen will, ein bisschen aufzuräumen, auszumisten und, ja, danke lieber Gott, es wurde tatsächlich weniger. Zu dem bin ich auf einige, neue süße Kisten und Boxen gestoßen, siehe Bilder, die ich verwenden konnte. Jedoch habe ich nicht viel neues gebastelt, wohl eher leicht verziert, daher ist die schöne und wohl auch leicht anreizende Überschrift Do it yourself etwas zu viel versprochen. Trotzdem: Habt Spaß mit den Bildern und....lasst euch inspirieren... oder so.
ALT
NEU
Die Haargummis habe ich dann in diese alte Teebox verbannt, da ich was anderes mit dem großen
 Marmeladeglas, falls es eins ist, vorhatte. 

NEU
Ein bisschen aufgefrischt mit leicht lichtdurchlässigem Transparentpapier und einer rosanen Schleife. 
Simpel. Braucht wohl kein Tutorial, oder?

ALT
NEU
Ich habe noch einen Platz für die ganzen kleinen Wattestäbchen gesucht und die ganzen Schleifen 
brauchte ich eigentlich auch nicht. Deshalb habe ich ein paar aussortiert.

ALT
NEU
In diese schöne Metallbox habe ich jetzt mal nur Kajal, Mascara und einen Concealer gepackt. Die anderen, etwas kleineren Mascaras kamen dann in das alte Fach, zusammen mit meinem Gel-Eyeliner.

ALT
NEU
Diese Kiste fand ich schon immer so schön, dass ich sie auf keinen Fall einfach weggeben wollte und das weiße Fach für die Nagelläcke, war eben auch nur eine Übergangslösung.

NEU
Und für die Pinsel und die Ohrringe hatte ich so oder so keinen Platz gefunden, deshalb fand ich 
den ganz gut.

NEU
Wie sich das ganze dann insgesamt im Zimmer macht? Mal sehen.

Kommentare:

Kommentare mit beleidigendem Inhalt oder Spam werden umgehend entfernt. Bei Fragen bitte unter einer der Kontaktmöglichkeiten melden.